Bericht vom Januarreitkurs 2014 in Mosbach

Januarreitkurs 2014 in Mosbach

Alle Jahre wieder! Weihnachten? Ja das auch. Aber danach im Januar, wenn bei Pferd und Reiter so langsam wieder der Feiertagsspeck abtrainiert werden soll, findet unser alljährlicher Januarreitkurs statt. Egal ob Turnier- oder Freizeitreiter, es ist jedes Mal ein gelungener Auftakt ins neue Jahr, um den aktuellen Stand zu analysieren und Ziele für das kommende Jahr zu ermitteln. Neun Reiter hatten sich angemeldet.

Morgens um 8 Uhr begann der Tag mit einem Einpackmarathon: Sättel, Trensen, Halfter, Regendecken, Putzzeug, Futternäpfe, Hafer, hatten wir an alles gedacht? Dann noch unsere Isis eingeladen. Und los ging´s mit 2 Hängern ins nahegelegene Mosbach auf den Reiterhof der Familie Völkel, die uns wie jedes Jahr gastlich aufnahm und ihre tolle Reithalle mit geräumigem Reiterstüberl und bullerndem Ofen zur Verfügung stellte.

Während der vor- und nachmittags abgehaltenen Einheiten mit jeweils 2 Reitern konnte jeder auf seinen Themenschwerpunkt eingehen. Hier wurden Wünsche wie Longen- und Töltarbeit, Dressureinheiten mit Schenkelweichen im Trab, Kurzkehrt, Signalreiten und für unsere Speedjunkies Vorbereitungsübungen zum Pass von Gudrun mit ins Programm eingearbeitet.

Auch in der „reitfreien“ Zeit konnten wir nicht über Langweile beklagen. Da musste Wasser und Heu für die Ponys nachgefüllt, gemistet, auf Katja´s Tochter Maxi aufgepasst und Holz für den Ofen geholt werden.

Zum Mittagessen servierte Gudrun uns leckere Bolognese Sauce und einen überdimensionalen Topf Spaghetti (sahen wir wirklich so entkräftet aus?), am 2. Tag wurde Pizza geholt. Die mittägliche Theoriestunde, bei der die neuen Besitzer von Nagli vom Rezatgrund, Gwen und Tim ihren Einstand als Einsteller mit Sekt und Kuchen feierten, sprachen wir nochmals über die einzelnen Schwerpunkte aus den Reiteinheiten.

Vielen Dank an Gudi, die sich wieder viel Mühe mit uns und unseren Ponys gab, um uns reiterlich ein Stück vorwärts zu bringen. Da jeder tatkräftig mitgeholfen hat, waren es  zwei harmonische Tage. Auf ein Wiedersehen im Januar 2015 in Mosbach.

SHARE IT:

Leave a Reply