Noch 7 Tage bis zum goldenen Reitabzeichen

In der Großpferdereitszene bekommt man das goldene Reitabzeichen nach bestimmten Erfolgen verliehen, aber nicht bei uns im IPZV!

Wir -Lena, Gloria, Franziska, Magdalena, Katja und Maria- sind zu sechst angetreten um am Ende des 7-tägigen Reitkurses im Juni auf dem Gestüt Pfaffenbuck I die Reitabzeichenprüfung gold zu absolvieren. Unser Kurs unter der Leitung von Gudrun Völkl, die uns in Praxis und Theorie auf die verschiedenen Prüfungsteile vorbereitet hat.

Auf dem Tagesprogramm standen neben dem zwei Mal täglichen Reiten (manchmal wurde es auch mehr) ebenfalls eine Theorieeinheit. In dieser gingen wir die verschiedenen Themen wie Gangarten, Reitlehre sowie Bahnreiten und Springen mit viel Genauigkeit durch und probierten uns schon mal an verschiedenen Beispielprüfungsfragen aus. Hier war nicht nur der Inhalt der Lernunterlagen sondern auch gutes reiterliche Allgemeinwissen wichtig und gefragt.

Reiterlich hatten wir fünf verschieden Prüfungsteile zu meistern:

Gangreiten und zusätzlich mit einem Tauschpferd, Dressur Gehorsam B als Einzelaufgabe, Springen, Passreiten analog einer Passprüfung und eine Töltprüfung ebenfalls mit Tauschpferd galt es zu absolvieren. Jeder von uns hatte einen anderen Schwerpunkt an dem bis zum letzten Tag gefeilt wurde. Deswegen hieß es auch bei besten Wetter, 30 Grad und Sonne satt, nichts wie ran ans Pferd und üben, üben, üben.

Dann war es auch schon so weit und der Prüfungstag war gekommen. Schnell noch einmal die Ponys frisiert und selbst in frische Prüfungskleidung geschlüpft, los gings. Von acht bis halb zwei wurde jeder Prüfungsteil genau von der externen Richterin Chrissi Seipolt und unserer Kursleitung Gudrun Völkl begutachtet und bewertet. Denn auch hier war es gleich wie in der Schule. Es gab auf jeden Teil  eine Note von 1 bis 6.

Auch wenn es am Ende leider nicht für alle gereicht hat, war es im Gesamten ein super interessanter und vor allem lehrreicher Kurs. In dieser kurzen Zeit haben wir unser Wissen einmal mehr erweitert und uns samt der Ponys ordentlich vorbereitet um dann auf die Probe gestellt zu werden. Schließlich ist ein solcher Prüfungstag nach 6 Tagen intensivstem Training auch kein reines Zuckerschlecken.

Vielen Dank an die Familie Christl fürs Bereitstellen der Trainingsanlage, an Gudrun Völkl als Kursleitung, an alle Mädls des Goldkurses, an alle die uns unterstützt haben und zu guter Letzt  an unsere Pferde ohne die das gar nicht möglich gewesen wäre!

 

 

 

SHARE IT:

Comments are closed.